27. DSenMMdLV 2018: Niedersachsen nur auf enttäuschendem 9. Platz in der Kategorie 65+

Die 27. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände im Schach 2018 hat vom 10. bis 16. September erneut im brandenburgischen Templin am Lübbesee stattgefunden. Erstmals gab es entsprechend der FIDE-Senioreneinteilung auch 2 Turniere: eines in der Kategorie 50+ und eines in der Kategorie 65+. Die Beteiligung der Landesverbände war für die Organisatoren aber enttäuschend, denn es nahmen nur 7 bzw. 16 Mannschaften in den Kategorien 50+ und 65+ teil.

Niedersachsen war nur mit einer Mannschaft in der Kategorien 65+ vertreten. Es spielten: Gerhard Kaiser (Hamelner SV), Jürgen Waldschläger und Prof. Dr. Christian Clemens (beide SC Braunschweig-Gliesmarode), Dieter Jentsch (SC Wolfsburg) und Jürgen Juhnke (HSK Lister Turm).


Runde 2: Niedersachsen – Württemberg
D. Jentsch , Prof. Dr. Clemens (v.l.)

Runde 4: Niedersachsen – Sachsen
D. Jentsch , Prof. Dr. Clemens, G. Kaiser, J. Juhnke (v.l.)
(Fotos: Turnierseite)

Die Deutschen Senioren-Mannschaftsmeister der Landesverbände 2018 heissen: Württemberg in der Katgeorie 50+ (vor Rheinland-Pfalz und Hamburg) und Baden 1 in der Kategorie 65+ (vor Nordrhein-Westfalen und Württemberg). Niedersachsen konnte nach einem guten Start (Sieg und Unentscheiden) leider nicht weiter in der Erfolgsspur bleiben und endete mit 1 Sieg, 4 Unentschieden und 2 Niederlagen nur auf einem enttäuschenden 9. Platz. Prof. Dr. Christian Clemens konnte aber einen Brettpreis gewinnen (Brett 4), wo er wie FM Clemens Werner (Baden I) und Rainer Öchslein (Bayern) 5.0 Punkte aus 7 Partien erreicht hatte.

Alle Ergebnisse, Partien und Bilder von der 27. DSenMMdLV 2018 können auf der Turnierseite gefunden werden.